Fachanwalt Sozialrecht Dresden

Das Sozialrecht ist eine tragende Säule unseres Rechtsstaates. Wie in einer intakten Familie haben auch im Staat die Starken für die Schwächeren zu sorgen. Wem es finanziell gut geht, der zahlt in das Solidarsystem ein, damit jemand, der - aus welchen Gründen auch immer - nicht für den eigenen Lebensunterhalt aufkommen kann, dennoch versorgt ist. Das ist zwar sehr vereinfacht ausgedrückt, trifft aber den Grundgedanken. Natürlich sind die Rollen dabei wechselnd, wer einmal Geber war, kann zum Leistungsempfänger werden, und dann vielleicht wieder umgekehrt. Neid und Missgunst verbieten sich deshalb von selbst. Damit es möglichst wenig Reibungspunkte gibt und Ansprüche juristisch durchgesetzt werden können, hat der Gesetzgeber ein sehr umfangreiches Sozialrecht geschaffen, das sich durch neue Umstände und Urteile ständig verändert. 

Es beinhaltet den Anspruch auf eine Krankenversicherung, das Arbeitslosengeld, die Grundsicherung und die Gesetzliche Rente, um nur die wichtigsten Gebiete zu nennen. Seit meiner Zulassung als Rechtsanwalt im Juli 2007 beschäftige ich mich aus tiefer Überzeugung mit dem deutschen Sozialrecht. Von Beginn an habe ich Widersprüche und Klagen gegen das Jobcenter, die Bundesagentur für Arbeit, gegen die Deutsche Rentenversicherung sowie gegen viele Krankenkassen durchgeführt. Fast alle habe ich gewonnen.

Meine Kanzlei vertritt gern bei Klagen vor dem Sozialgericht, dem Sächsischen Landessozialgericht in Chemnitz und vor dem Bundessozialgericht in Kassel. Seit September 2011 bin ich von der Deutschen Anwaltskammer anerkannter Fachanwalt im Sozialrecht. Für diesen Titel habe ich eine zusätzliche Ausbildung absolviert, eine große Anzahl erfolgreich bearbeiteter Fälle nachgewiesen und mich dazu verpflichtet, fortan jährlich an intensiven Weiterbildungen im Sozialrecht teilzunehmen. Die Rechtsanwaltskammer Sachsen überprüft die Tätigkeiten meiner Kanzlei in diesem Rechtsgebiet regelmäßig. 

Zu unseren Mandanten zählen:

Arbeitslose - Empfänger von Hartz IV - Sozialhilfeempfänger- Menschen, die einen Arbeitsunfall erlitten haben - Arbeitnehmer mit Problemen bei der Krankenkasse / der Berufsgenossenschaft - Selbständige, von denen nach einer Betriebsprüfung hohe Zahlungen gefordert werden - Privat Krankenversicherte, die wieder in die Gesetzliche KV möchten - Renter und viele, viele andere. 

Ich verspreche: In meiner Kanzlei wartet niemand länger als zwei Wochen auf einen Termin. Und als bekannte Sozialrechtsanwälte in Dresden achten wir selbstverständlich darauf, dass Fristen für Widersprüche oder Klagen grundsätzlich eingehalten werden. Gern sind wir auch im Rahmen der Beratungs- oder Prozesskostenhilfe tätig (siehe Kostenrechner). Jeder Mandant, der zur Beratung einen Berechtigungsschein für Beratungshilfe mitbringt, hat aus eigener Tasche lediglich 15,00 Euro für eine umfassende Anwaltsauskunft zu bezahlen.

Ihre Ansprechpartner für Sozialrecht sind Rechtsanwalt von SchönermarkFachanwalt Gerhard Rahn und Assessor Siegel

Dürfen wir Ihnen helfen? Nehmen Sie einfach HIER Kontakt auf!