Gerhard Rahn

Gerhard Rahn

Wer einen außergewöhnlich erfolgreichen Rechtsbeistand braucht und dafür kein Vermögen ausgeben will, ist bei uns genau richtig! Ich bin anerkannter Fachanwalt in den Rechtsgebieten Sozialrecht, Strafrecht und Insolvenzrecht. Zusammen mit meinen Kollegen kämpfe ich leidenschaftlich für Ihr gutes Recht. Rufen Sie uns an! 

Oder schreiben Sie mir HIER gleich persönlich. Per Mail erreichen Sie mich unter rahn@rahn.de - ich freue mich auf Sie! 

Übrigens: Bei uns herrscht absolute Gebührentransparenz, von Anfang an sagen wir, was ein Verfahren kosten und ob es sinnvoll sein wird. Das gilt auch im Arbeitsrecht und Familienrecht. Als Fachanwalt helfe ich besonders häufig bei: 

> SOZIALRECHT - Ablehnungsbescheide, Hartz IV, Versagungsbescheide, Aufhebungs- und Erstattungsbescheide, Widerspruch, Revisionen

> STRAFRECHT - Haftbefehl, Strafbefehl, Vorladung, Nebenklage, Verteidigung, Berufung, Verfahrenseinstellungen

> INSOLVENZRECHT - Regelinsolvenz, Privatinsolvenz, Unternehmensinsolvenz, Vergleichsverfahren

Justitias wichtige Freundin

Dieser Film hat mich beeindruckt, denn er spielt mutig gegen die augenblickliche Für-immer-wegsperren-Stimmung an. Nicht, dass ich Straftaten verharmlosen möchte, ganz im Gegenteil. Doch mir kommt derzeit ein Grundpfeiler unsers Justizssystems zu sehr aus der Mode. Besonders bei - vermeidlichen - Sexualdelikten. Deshalb verteidige ich hiermit, ebenso engagiert, wie der Film das macht: Die Unschuldsvermutung. Und bitte Sie: Helfen Sie mir dabei, wo immer Sie können. In den Sozialen Netzwerken ebenso wie auf der Arbeit, im Sportverein, im Freundeskreis und sogar in der Familie. Nein, die Unschuldsvermutung ist keine einfache Freundin, ganz anders als die trügerische und so leicht zu beeinflussende Empörung. Denn sie fordert Besonnenheit von uns. Das ist oft schwierig, verlangt uns etwas ab. Aber eine Freundin, die einem immer nur nach dem Mund und nie ins Gewissen redet, ganz ehrlich, wer braucht die schon?

"Meine fremde Freundin" kann man noch bis zum 23. Dezember 2017 in der Mediathek von www.daserste.de ansehen, hier der link. Ich empfehle das sehr!

(Anmerkung: Genau genommen geht es in dem Film um einen Justizirrtum.)